Fliegen Sie mit US > Reiseinformationen > Kleinkinder und Kinder

Kleinkinder und Kinder

Kinder unter 2 Jahren (24 Monate) werden von US Airways als Kleinkinder betrachtet. Kleinkinder unter 2 Jahren müssen auf allen Flügen von einer erwachsenen Person im Alter von mindestens 16 Jahren oder von den Eltern des Kindes (unabhängig vom Alter) im selben Abteil begleitet werden. Wir empfehlen, für Kinder zwischen 1 und 2 Jahren eine Geburtsurkunde mitzuführen. Kleinkinder können entweder auf Ihrem Schoß mitreisen, oder Sie können einen Sitz für das Kind reservieren.

Auf dem Schoß sitzende Kinder: Auf US Airways-Flügen innerhalb der USA können Fluggäste, die mindestens 16 Jahre alt sind und mit einem bezahlten Ticket reisen, ein Kleinkind kostenlos auf ihrem Schoß mitnehmen. Auf internationalen Flügen benötigen auf dem Schoß sitzende Kinder unter Umständen ein Flugticket, für das 10 Prozent des Erwachsenentarifs bezahlt werden muss (inkl. anfallende Zuschläge und internationale Steuern). Unbegleitete Minderjährige können nur mit Kind auf dem Schoß reisen, wenn es sich dabei um ihr eigenes Kind handelt.

Reservierte Sitzplätze: Wenn das Kleinkind einen eigenen Sitzplatz haben soll, müssen Sie ein Flugticket kaufen. Sie müssen außerdem ein von der FAA (Federal Aviation Administration) zugelassenes Kinderrückhaltesystem dabei haben.

Kindersitze

Zugelassene Kindersitze:

  • Zwischen dem 1. Januar 1981 und Februar 1985 hergestellte Kindersitze müssen mit folgendem Etikett versehen sein: "Dieses Kinderrückhaltesystem entspricht allen zutreffenden US-Sicherheitsnormen für Kraftfahrzeuge."
  • Nach dem 26. Februar 1985 hergestellte Kindersitze müssen mit den folgenden zwei Etiketten versehen sein: "Dieses Kinderrückhaltesystem entspricht allen zutreffenden US-Sicherheitsnormen für Kraftfahrzeuge;" und "Dieses Rückhaltesystem ist für den Gebrauch in Kraftfahrzeugen und Flugzeugen zertifiziert" in roten Buchstaben.
  • Außerhalb den USA hergestellte Kindersitze müssen mit einem Zulassungsetikett von einer ausländischen Regierungsbehörde versehen sein, oder mit einem Etikett, welches besagt, dass der Kindersitz unter Berücksichtigung der UN-Normen hergestellt wurde.

Nicht zugelassene Rückhaltesysteme:

  • Kindersitze ohne Etikett sowie vor Januar 1981 hergestellte Kindersitze.
  • Westen- oder Leibgurt-Rückhaltesysteme oder Bauchgurte.
  • Kinderrückhaltesysteme mit Sitzerhöhung dürfen nicht während des Rollens, des Starts und der Landung benutzt werden.

Bedingungen:

  • Fluggäste müssen dem Kundendienstmitarbeiter während des Einsteigens ihr eigenes Flugticket sowie ein Flugticket für das Kind vorlegen, das das Rückhaltesystem benutzen wird.
  • Das Kinderrückhaltesystem darf nicht in einer Notausgangsreihe, in den Reihen direkt vor oder nach einer Notausgangsreihe über der Tragfläche und in Sitzen am Gang oder in der Mitte benutzt werden. Wenn zwei Kinder ein Rückhaltesystem benutzen, können sie auf dem Mittelsitz und am Fenster sitzen, wobei die Begleitperson auf dem Gangsitz Platz nehmen muss.
  • Während des Rollens, des Starts und der Landung und wenn das “Sicherheitsgurt”-Schild aufleuchtet, muss sich das Kind im Kindersitz befinden und darin fest angeschnallt sein.
  • Ein Kindersitz kann nicht als Handgepäck mitgenommen werden. Wenn für das Kind kein Sitzplatz reserviert wurde, und sich neben der erwachsenen Begleitperson ein freier Sitzplatz befindet, darf der Kindersitz benutzt werden. Ansonsten muss der Kindersitz als Gepäckstück aufgegeben werden.
  • Wiegt das Kleinkind weniger als 20 Pfund (7,5 Kilo), darf der Kindersitz nach hinten gerichtet sein. Bei Kleinkindern, die zwischen 20 und 40 Pfund (7,5 und 15 Kilo) wiegen, muss der Kindersitz nach vorne gerichtet sein.
  • Kinder, die über 2 Jahre alt sind und nicht mehr als 40 Pfund (15 Kilo) wiegen, dürfen in einem zugelassenen Kindersitz sitzen, der nach vorne gerichtet ist,