Fliegen Sie mit US > Reiseinformationen > Begleittiere

Begleittiere

Begleittiere

Begleittiere sind auf allen Flügen der US Airways herzlich willkommen. Trainierte Begleittiere fliegen umsonst.

  • Die Anzahl und Art der Begleittiere unterliegt keinerlei Beschränkungen, sofern diese auf Ihrem Schoß oder im Bereich vor Ihrem Sitz Platz finden. Gänge dürfen nicht versperrt werden.
  • Sollten Sie das Begleittier auf Ihrem Schoß befördern, darf die Größe eines Kleinkinds nicht überschritten werden.
  • Für Flugziele außerhalb des US-Festlandes gelten zusätzliche Bestimmungen.
  • Reisen Sie mit einem Begleittier und wünschen einen speziellen Sitzplatz, wie beispielsweise vor einer Trennwand, rufen Sie bis spätestens 24 Stunden vor Abflug unter der Nummer 800-428-4322/TTY 800-245-2966 an. Aufgrund von Sicherheitsbestimmungen stehen Sitzplätze in den Notausgangsreihen für Fluggäste mit Begleittieren nicht zur Verfügung.
  • In Charlotte, Philadelphia und Phoenix stehen Bereiche zur Notdurftverrichtung Ihrer Tiere bereit.

Erforderliche Identifizierung

Nachweisen lässt sich die Eignung als Begleittier durch eine der folgenden Bedingungen:

  • Ausweis für das Tier
  • Vorhandensein von Gurtzeug oder Geschirr
  • Sonstige Dokumente oder
  • Glaubhafte verbale Versicherung des Fluggastes, von dem das Tier benutzt wird

Begleittiere zur emotionalen oder psychischen Unterstützung Sollten Sie mit einem Begleittier zur emotionalen oder psychischen Unterstützung reisen, rufen Sie bitte bis 48 Stunden vor Abflug unter der Nummer 800-428-4322/TTY 800-245-2966 an. Für eine Beförderung von Begleittieren zur emotionalen oder psychischen Unterstützung in der Kabine muss eine höchstens ein Jahr vor dem Abflugdatum ausgestellte Bescheinigung einer zugelassenen psychosozialen Fachkraft (Psychiater, Psychologe oder lizenzierter klinischer Sozialarbeiter) oder eines Arztes vorliegen, der die geistige beziehungsweise seelische Erkrankung des Fluggastes behandelt. Die Bescheinigung muss folgenden Inhalt aufweisen:

  • Der Fluggast weist eine laut Diagnostischem und Statistischem Handbuch Psychischer Störungen, vierte Ausgabe (DSM IV), anerkannte geistige oder seelische Erkrankung auf
  • Der Fluggast ist während der Flugreise und/oder am Zielort auf die emotionale oder psychische Unterstützung des Tieres angewiesen
  • Bei der das Gutachten ausstellenden Person handelt es sich um eine den Fluggast behandelnde, zugelassene psychosoziale Fachkraft oder einen den Fluggast behandelnden Arzt.
  • Das Datum und die Art der Zulassung der psychosozialen Fachkraft oder des Arztes sowie den Staat oder eine andere Gerichtsbarkeit, der/die die Lizenz ausgestellt hat.

Tierquarantäne im US-Bundesstaat Hawaii

Hawaii ist ein tollwutfreier Bundesstaat. Reisen Sie mit einem Begleittier oder einem Tier zur emotionalen oder psychischen Unterstützung nach Hawaii, müssen Sie in Besitz eines nicht länger als 14 Tage vor Abflug ausgestellten Gesundheitszeugnisses sein. Ebenfalls muss das Hawaii Department of Agriculture zwecks einer Neighborhood Island Permit kontaktiert werden, bevor Sie das Festland auf Ihrer Reise nach Maui, Kauai oder Big Island verlassen.

Begleittiere und Tiere zur emotionalen oder psychischen Unterstützung werden auf US Airways-Flügen von/nach Hawaii ausschließlich in der Kabine befördert.

Handelt es sich bei dem Begleittier oder dem Tier zur emotionalen oder psychischen Unterstützung um einen Vogel oder wünschen Sie Informationen über die Anforderungen für die Mitnahme eine Begleittieres oder eines Tieres zur emotionalen oder psychischen Unterstützung in den US-Bundesstaat Hawaii ohne Quarantäne, wenden Sie sich bitte an das Hawaii Department of Agriculture.

Hawaii Department of Agriculture
Animal Quarantine Station
99-951 Halawa Valley Street
Aiea, HI 96701-5602
Telefon: 808-483-7151

Tierquarantäne im Vereinigten Königreich

Das Vereinigte Königreich ist ein tollwutfreies Land, und die geltenden Bestimmungen für eine Mitnahme von Tieren, einschließlich Begleittieren, werden strikt eingehalten. In der Vergangenheit mussten alle in das Vereinigte Königreich einreisenden Tiere für sechs Monate unter Quarantäne gestellt werden.

Mittlerweile besteht unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, auch ohne die sechsmonatige Quarantäne Begleithunde oder Begleitkatzen auf einem Flug in das Vereinigte Königreich in der Kabine mitzunehmen.

Bei Reservierung oder spätestens bis 72 Stunden vor Abflug in das Vereinigte Königreich müssen Sie die Kabinenmitnahme des Begleithundes oder der Begleitkatze bei US Airways anmelden.

Vor dem Abflug in den USA und nach Landung im Vereinigten Königreich ist am Flugsteig eine datierte amtliche Veterinärbescheinigung mit Unterschrift eines in einem zugelassenen Land approbierten Tierarztes oder ein EU-Heimtierausweis vorzulegen, die Folgendes bestätigen:

  • Dem Tier wurde ein Mikrochip implantiert, der mit einem ISO-kompatiblen Scanner oder einem anderen durch den Passagier ausgehändigten, kompatiblen Scanner lesbar ist.
  • Durchführung einer Tollwutimpfung.
  • Durchführung eines Bluttests auf Tollwut-Antikörper. Dieser Test muss mindestens sechs Monate vor Erstankunft des Tieres im Vereinigten Königreich durchgeführt werden.
  • Durchführung bestimmter Parasiten-Behandlungen.

Die in Zusammenhang mit dem Pet Travel Scheme des Vereinigten Königreichs entstandenen Kosten und Gebühren trägt der Passagier. Genauere Informationen über die Einhaltung der notwendigen Verfahren erhalten Sie auf der Website des für das Vereinigte Königreich zuständigen Department for Environment Food and Rural Affairs (DEFFA).